bottaro_world_map.png

Please, select your language

Bottaro feiert sein 65jähriges Firmenjubiläum. 4 Mio bereit in Technologie zu investieren

Trotz Zöllen und Pandemie behält Bottaro die Volumen bei und verzeichnet auf allen Märkten eine leichte Verbesserung. Neue Investitionen für die Automatisierung und Erweiterung der Produktionsflächen von Novate Milanese stehen unmittelbar bevor.

Die Worte von Ing. Alberto Bottaro, CEO von Bottaro Srl

Die Produktionssteigerung hat dazu geführt, dass das italienische Unternehmen neue Flächen und neue Anlagen mit datenbasierter Technologie 4.0 erwerben musste, die mit einem Management neuer Generation verbunden sind; Die Automatisierung in beiden Betrieben der Gruppe wird exponentiell erhöht und die monatliche Produktion in Tonnen wächst an.

Wir achten zunehmend auf den ökologischen Faktor und die unternehmerische Verantwortung. Wir bemühen uns um eine zunehmend grüne Produktionskette, die sich ständig weiterentwickelt. Ich habe in den letzten Monaten viel Arbeit in die Auswahl neuer Ressourcen investiert. Die fortlaufende und selektive Weiterbildung des Personals erhöht bei allen Aufgaben und Rollen die Qualität des Unternehmens. Das Team ist reich an einfallsreichen Persönlichkeiten und jungen Leuten, die den Unterschied machen.

Ich bin überzeugt, dass Studium und Professionalität, kombiniert mit Leidenschaft und Engagement, Früchte bringen. Ich erinnere mich, dass wir 2010 den Ethikkodex ausgearbeitet haben. Unser Unternehmen in Mailand ist vollständig mit Glasfasern verkabelt. Die gleiche Investition ist für das Werk Delebio in Valtellina vorgesehen, das erlaubt uns die enge Zusammenarbeit und die Überwindung von Fernungsbarrieren

Die Digitalisierung ist entscheidend, um Prozesse zu vereinfachen und die virtuelle Präsenz von Mitarbeitern und Kunden zu ermöglichen. In den Produktions- und Logistikabteilungen strebt die von unseren Technikern und Ingenieuren für jede Anlage entwickelte Automatisierung darauf hin, die Arbeit des Personals immer attraktiver und leichter zu machen, mit dem Vorteil,  sicherere Produkte zu erhalten. Die meist angefragten Produkte bleiben BWG und BWR. Die Drahtmäuse sind heute ein führendes Produkt im Bausektor in Europa.

4 Millionen in Neuinvestitionen

Im Jahr 2021 werden die neuen Produktionsabteilungen und der Ausbau des Logistikbereichs in Betrieb genommen. Das Ziel ist die Entwicklung qualitativ hochwertiger Produkte für Pressen und Anlagen neuer Generation, mit  besonderer Berücksichtigung der Umwelt und dem Verbrauch.