bottaro_world_map.png

Vicenza, ein architektonisches Erbe

Vicenza, ein architektonisches Erbe

Vicenza, Symbol der italienischen Architektur des 16. Jahrhunderts, ist eine Stadt, die durch ihre klassizistischen Gebäude fasziniert. Beim Durchschreiten der Stadtmauern wird der Besucher von den architektonischen Werken des berühmten Architekten Andrea Palladio empfangen, die durch die glorreichen Jahrhunderte des venezianischen Manierismus führen.

Eine elegante und intime Stadt, die für ihre prächtige Architektur, für die handwerkliche Tradition der Goldverarbeitung und für die verschiedensten künstlerischen Ausdrucksformen, von der Malerei bis zur Gastronomie, bekannt ist. Als herausragendes Beispiel der italienischen Kultur und des künstlerischen Erbes wurde Vicenza 1994 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Im Schatten von Palladio

Von den alten Stadtmauern über die eleganten Stadtparks bis hin zu den berühmtesten palladianischen Palästen – hier sind einige der eindrucksvollsten Orte in Vicenza, die Sie nicht verpassen sollten:

  • Teatro Olimpico: Das Theater ist das repräsentativste Werk Palladios und wurde von den Theatern des antiken Roms inspiriert. Es zeichnet sich durch eine elliptische Treppe aus, die von einem Säulengang umgeben ist, mit Statuen auf dem Fries. Aufgrund seines einzigartigen Charmes und seiner Bedeutung für die Stadt – es war das erste dauerhafte gemauerte Theater – wurde das Olympische Theater in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen.
  • Palladianische Basilika: Der an der Piazza dei Signori gelegene Palazzo della Ragione, auch bekannt als Basilica Palladiana, ist mit seinen eleganten Loggien, der Marmortreppe und dem charakteristischen Kupferdach das antike Geschäftszentrum der Stadt und eines der Symbole von Vicenza.
  • Palazzo Chiericati: Dieser palladianische Palast, der ebenfalls zum UNESCO-Welterbe gehört, beherbergt das Stadtmuseum von Vicenza, eine der größten Sammlungen venezianischer Kunst aus dem 16. Jahrhundert mit Werken von Tiepolo, Paolo Veronese und anderen bedeutenden Malern.
  • Die Kathedrale von Vicenza: Sie ist im venezianisch-gotischen Stil gehalten und eines der Wahrzeichen der Stadt. Auch hier sind einige Eingriffe von Palladio zu sehen, in der Kuppel, im Seitenportal und im Sepolcro da Schio.
  • Piazza dei Signori: Zentrum der Stadt, ein eindrucksvoller Platz, von dem aus man die Atmosphäre des pulsierenden Stadtlebens vor der Kulisse der palladianischen Basilika genießen kann.
  • Giardino dei Salvi: einer der schönsten Orte in Vicenza, ein Treffpunkt und Entspannungsort, bietet der Giardino dei Salvi eine wunderschöne natürliche Umgebung mit bedeutenden historischen und künstlerischen Attraktionen im Inneren wie die Loggia Valmarana, ein Werk von Palladio.