bottaro_world_map.png

Please, select your language

Palermo “die schöne und grenzenlose Stadt”

Palermo “die schöne und grenzenlose Stadt”

Mit diesen Worten beschrieb al-Idrisi, der Berber-Geograph Palermo. Er lebte im ersten Jahrhundert des Jahres 1000. Er hatte nicht Unrecht, denn Jahrhunderte später, im Jahr 2015 wurde der Standort des arabisch-normannischen Palermo mit seinen Kathedralen von Cefalù und Monreale zum Welterbe der UNESCO erklärt.

Die ehemalige Hauptstadt des Königreichs Sizilien beweist sich heute als Geschichtshauptstadt mit einem Gemisch aus Kultur und Gegensätzen. All diese Elemente heben den Zauber Palermos nur hervor und lassen den Wunsch hegen, diese Stadt in all ihren Nuancen zu entdecken.

 

Palermo – hier führt die kulturelle Integration vorbei

Phönizier, Karthager, Römer, Vandalen, Byzantiner, Araber, Normannen und Spanier: der jahrhundertelange fliegende Wechsel derartig vieler Völker auf dem Gebiet hat Palermo ermöglicht, sich mit offenem und weltbürgerlichem Geist in ebenso vielen künstlerischen und baulichen Stilarten zu entwickeln. Sie machen Palermo mit Bezug auf Integration zu einer weltweit einzigartigen Stadt. Hier also unsere Angebote, um die “schöne und grenzenlose Stadt” vollständig zu genießen:

• Der ‘Palazzo dei Normanni’, der Normannenpalast: Seine Besonderheit ist das Kleinod der sogenannten Cappella Palatina mit ihren mit wunderbaren Mosaiken aus Gold verzierten Wänden und Decken.

• Die Kathedrale, ein weiteres Symbol der Mischung von Kulturstilen. In ihrem Inneren finden Sie die Krypte mit dem Grab von König Roger II. sowie die Juwelen des königlichen Schatzes.

• Der Dom von Monreale schließt die beiden Türme, das Spitzbogen-Portal und die Bronzetüren mit seinem arabisch-normannischen Stil in einen herrlichen baulichen Rahmen ein. In seinem Inneren schmücken mehr als 6.500 m² goldener Mosaike die Wände mit Szenen aus dem Neuen und Alten Testament.

• Der ‘Mercato di Ballarò’ ist einer der größten und einzigartigsten Märkte von Palermo. Wenn Sie Farben lieben und hervorragende önogastronomische Produkte der Gegend zu unschlagbaren Preisen suchen, dann haben Sie Ihren Platz gefunden.

• Die Kirche ‘San Giovanni degli Eremiti’: leuchtend rote Kuppeln und ein Baustil, der auf halben Wege zwischen muslimischer und normannischer Baukunst liegt. Der Kreuzgang und die Gärten eignen sich bestens, um nach dem Durcheinander des Marktes ein paar ruhige Augenblicke zu verbringen.

• Die Katakomben der Kapuziner – sicherlich der ungewöhnlichste Besuch, den wir in Palermo empfehlen. Fast 8.000 Mumien von Mönchen, Männern, Frauen und Kindern in noch gut erhaltenem Zustand. Diese sind an den Wänden der Katakomben aufgehängt zu betrachten. Dieser Besuch eignet sich offensichtlich nicht für Kinder.