BLOG&NEWSMontag, 17 Sep 2018

Bottaro: neuer Verkaufsrekord 2018

Bottaros Wettlauf scheint nie aufzuhören. In der ersten Hälfte des Jahres 2018 konnte das  italienische Unternehmen mit Sitz in Mailand sein Verkaufsvolumen im Ausland, im Vergleich zum Vorjahr, um 18% erhöhen. Ein neuer absoluter Rekord.

de

Trotz der Zoll-Entscheidung sind die USA immer noch die treibende Kraft dieses exponentiellen Wachstum. Die Anfrage nach BWG- und BWR-Draht ist im Vergleich zu den vorangegangenen zwölf Monaten ständig gestiegen. Im Mai 2018 wurden weltweit über 6.000 Tonnen von rund 13.300k lb produziert und geliefert.

 

Die Worte von Ing. Alberto Bottaro, CEO der Bottaro Srl

"Unsere neuen Produkte erfreuen sich großer Beliebtheit bei unseren Kunden, insbesondere in den spezifischen Bereichen der Feuerverzinkung und Recycling. BWR und BWG sind Ausdruck der Synergie zwischen Leistung und Effizienz, ein Bezugspunkt auf dem Markt. Alle unsere Produkte sind in Europa, Amerika und Asien gut positioniert und ich schaue optimistisch in die Zukunft ".

 

BWR und BWG sind unsere Bestseller

Auch BWB und BWZ werden immer beliebter, durchschnittlicher monatlicher Verkauf von 6000 Tonnen. Unsere Kunden schätzen und folgen uns in der Entscheidung, mit umweltfreundlichen Methoden und ohne negativen Auswirkungen auf die Umwelt zu produzieren: + 18% ist das Wachstum des Exports in den ersten sechs Monaten 2018. Gut auch BWH, der am häufigsten verwendete Draht in den Vereinigten Staaten im Bereich Recycling, auch wenn man bei den amerikanischen Kunden, anfängt, eine starke Veränderung bei der Auswahl zu bemerken, denn es wird immer mehr auf Effizienz und Produktivität geachtet und wirft ein Auge auf den BWR. Die Bestseller von Bottaro sind jedoch BWG und BWR, zwei Produkte, die sich durch ihre Einzigartigkeit in Leistung und Sicherheit von den anderen Eisendrähten auf dem Markt stark unterscheiden: In der ersten Jahreshälfte sind 30.000 Tonnen verkauft worden (+ 8%).

 

TRUCK

 

Europa als wichtigster Markt und USA sehr gut trotz Einfuhrzölle

Bottaro hat in den ersten sechs Monaten 18.000 Tonnen in Italien (+ 10%) verkauft: der wichtigste Markt für das Mailänder Unternehmen. In den Vereinigten Staaten (+ 18%) bestätigen sich die Verkaufsfortschritte trotz der von Präsident Trump eingeführten Zollentscheidung, aber auch in Europa bestätigt sich die Verkaufsprogression, wie die Analyse des Auftragsbestands für Juni-Juli hervorhebt. Interessant auch der australische Markt, wo die Performance + 5% erzielt. Das seit März in Kraft getretene Gesetz der amerikanischen Zölle wirkt sich jedoch nicht auf den Export aus, sondern bestätigt die Treue amerikanischer Kunden und das Interesse neuer Kunden bei der Entscheidung für die Einzigartigkeit des Produkts und der Dienstleistungen von Bottaro.

Letzte Änderung am Mittwoch, 31 Oktober 2018 09:45